Die Gedanken sind frei

Kerker50Es war schon immer gefährlich der herrschenden Klasse zu widersprechen - außer man war Hofnarr.

Manche mussten das mit ihrem Leben bezahlen, andere mit Kerker, Zuchthaus oder Gefängnis. Auch heute noch gibt es von der herrschenden Klasse oft Gefängnis für Meinungsverbrechen, z.B. für die sogenannte "Volksverhetzung", die hart bestraft wird.

Und Menschen, ob jung oder 89 Jahre alt werden zu Jahren oder Jahrzehnten wegen ihrer anderen Meinung eingesperrt. Was ist aber Volksverhetzung?

Wenn einer gegen das Deutsche Volk "hetzt", z.B. indem er es "Köterrasse" nennt, so wie ein türkischer Funktionär gegen Deutsche?

Nein, das ist straffrei.

Würde aber ein Deutscher sagen: "Die Türken sind eine Köterrasse", oder würde er das über ein anderes Volk sagen, so käme er wahrscheinlich nicht straffrei davon.

Aber, mit den Deutschen von heute, kann mans ja machen. So wird eben in Deutschland oft mit zweierlei Maß gemessen.

Demonstranten müssen sich auch schon mal als "Pack", "Dunkeldeutsche", oder "Hetzer" von den führenden Politikern beschimpfen lassen.


Also, liebe Freunde der Köterrasse, nehmen wir es mit Humor, was die "Köterrassen-Justiz" uns aufbürdet. Aufi geht's.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren